Facebook

Termine

27.02.2022 - verticalTEC Truck

Tribüne am Närrischen Elias ab 12 Uhr

Mitglied im

Logo Bund Deutscher Karneval e.V.

Bund Deutscher Karneval e.V.

Logo Karnevalsverband Rhein-Erft 1957 e.V.

Karnevalsverband Rhein-Erft 1957 e.V.

Logo Festauschuss Brühler Karneval e.V.

Festauschuss Brühler Karneval e.V.

Unsere Seite läuft mit:

oekostrom

Karnevals-Konzerte auf Abstand: Eine kleine Freude für die Bewohner von Brühler Seniorenheimen

2021 02 15 inside intermedia

Senioren haben unter der Pandemie besonders zu leiden. Um ihnen ein wenig Abwechslung und Aufmunterung zu schenken, hat die Karnevalsgesellschaft „Schwatz un Rut Brühl” Mitsingkonzerte für die Bewohner mehrerer Brühler Seniorenheime veranstaltet. inside-intermedia Digital hat die Aktion als Sponsor unterstützt.

Unter dem Motto “Mer singe zesamme” fanden an den beiden vergangenen Samstagen je zwei kölsche Mitsingkonzerte für Senioren statt. Der Künstler Torsten Eichler sang und musizierte in den Grünanlagen der Wohnheime für die Bewohner. So sorgte er für fröhliche Karnevals-Stimmung in insgesamt vier Brühler Seniorenheimen. Corona-konform blieben die teils verkleideten Bewohner auf ihren Balkonen – so hatten sie auch genügend Abstand zueinander. Mit Liedern, wie „Ming eeste Fründin“ oder “Ich ben ne Räuber” animierte der Künstler zum Lachen und Schunkeln. Auf den Balkonen waren viele fröhliche Gesichter von Menschen zu sehen, die sich über die Karnevals-Musik sehr freuten.

Fastelovends-Freude während der Pandemie

Um die Aktion zu ermöglichen, sponserten die beiden Unternehmen inside-intermedia Digital und Bast Gebäudereinigung den kölschen Sänger. Michael Penning, Geschäftsführer des Seniorenwohnheims Brühl, bedankt sich: “Das Konzert brachte in diesen Zeiten eine große Fastelovends-Freude in die Herzen der Bewohner. Ein herzliches Dankeschön an die Karnevalsgesellschaft Schwatz un Rut Brühl sowie die Sponsoren inside-intermedia Digital und Bast Gebäudereinigung.” 

Das von inside-intermedia Digital betriebene Technik-Magazin inside digital wird im Herzen des Rheinlandes produziert. Deshalb ist Gründer Jan Freynick besonders wehmütig: „Uns blutet das Herz, weil es dieses Jahr keinen richtigen Karneval gibt”. Daher wollte er wenigstens eine kleine Karnevals-Freude unterstützen. Freynick ist seit 1995 im Brühler Karneval bei den „echten Bröhlern“ aktiv. Für ihn ist das Engagement im rheinischen Karneval selbstverständlich. „Wir hoffen, dass wir bei den Menschen im Seniorenheim, die es zurzeit besonders schwierig haben, für einen kleinen Lichtblick sorgen konnten”, ergänzt Freynick.

 

Jecke bringen Stimmung in Altenheime

KG „Schwatz und Rut“ organisierte Mitsingkonzerte

Von Kathrin Höhne

Brühl-Vochem. „Das bunte Karnevalstreiben vermissen viele Jecken. Deshalb versuchen auch zahlreiche Gesellschaften, mit kreativen Ideen und Online-Formaten etwas Frohsinn zu verbreiten“, sagt Margret Malessa-Hägele von der Karnevalsgesellschaft „Schwatz un Rut“.

„Wir haben uns darüber natürlich auch Gedanken gemacht und zum Ziel gesetzt, in diesen Zeiten gerade an die älteren Mitbürger zu denken“, ergänzte Oliver Münnecke, der Präsident der rund 50 Mitglieder umfassenden Gesellschaft, die sich im Jahr 2016 gründete. So organisierte der Verein unter dem Motto „Kölsche Tön mit Abstand“ Mitsingkonzerte vor Brühler Einrichtungen der Altenhilfe.

Das jüngste Konzert gab es am Samstagnachmittag vor dem Pfarrer-Paul-Schiffarth-Haus des Seniorenzentrums Johannesstift in Vochem. Hier stand der Sänger Torsten Eichler mit Narrenkappe, Gitarre und einem Lautsprecher bereit. „Als ich gefragt wurde, diese Konzerte zu gestalten, habe ich sofort ja gesagt“, berichtete der Kölner. „Denn gerade für die Menschen in den Altenheimen ist das eine besonders schwere Zeit. Wochenlang in Quarantäne zu sein und keinen Besuch zu bekommen, ist hart“, so der Sänger. „Diesen Menschen eine Freude zu bereiten ist mir eine Herzensangelegenheit“, erzählte er.

Um sein Konzert zu hören, setzten sich Bewohner des Altenstiftes an ihre Fenster, andere machten es sich bei strahlendem Sonnenschein vor dem Eingang auf Stühlen bequem. Von ihnen erschienen einige auch mit einem bunten Hütchen. Los ging es mit dem Lied der Bläck Fööss „En unserem Veedel“. Es folgten weitere Klassiker wie „Wenn et Trömmelche jeit“ von den Räubern oder „Echte Fründe ston zesamme“ und„Ich bin ne Räuber“ von den Höhnern.

2021 02 15 Rundschau KSTA

Sänger Torsten Eichler bei einem der Mitsingkonzerte für Senioren in Vochem. Foto: Höhne

Neue Ziele gesetzt

2021 02 13 Schlossbote

Brühl (me). Das Rheinland ohne Karneval ist nur schwer nachvollziehbar. Dies gilt natürlich auch für Brühl. Die großen und kleinen Gesellschaften bemühen sich mit vielfältigen Ideen um umsetzbare Formate für den Frohsinn. Auch die Karnevalsgesellschaft Schwatz un Rut hat sich neue Ziele gesetzt. Dieses Jahr werden die durch Spenden möglichen Aktionen auf die älteren Mitbürger ausgerichtet sein. So werden vor den Brühler Einrichtungen der Altenhilfe für die Bewohner kostenlose Mitsingkonzerte angeboten. In den Grünanlagen, vor den Wohnungen haben die Karnevalisten Tontechnik für Sänger Torsten Eichler aufgebaut, um unter Corona-Abstand alle Bewohner zum Mitsingen einzuladen. Möglich wurde dieses Angebot durch die Initiative von Präsident Oliver Münnecke und Sponsoren.

Foto: KG Schwatz un Rut

KG Schwatz un Rut Brühl

2021 02 13 Rundschau KSTA

Die Idee, trotz der mauen Session eine Art Orden für Mitglieder, Freunde und Förderer anzufertigen, kam aus Köln. „Dort hatte eine KG auch einen eher einfach gehaltenen Orden verteilt“, sagt Oliver Münnecke, der Präsident der KG Schwatz un Rut Brühl. Rechtzeitig vor der digitalen Mitgliederversammlung habe man die Idee weiterentwickelt und einen Anstecker entworfen, der Prinz Covid XIX. zeigt, der die Session dominiert. „Wir haben den Button dann als Gruß an die Mitglieder verschickt, um zu zeigen, dass es den Karneval immer noch gibt und man trotz der Umstände positiv bleiben und Dinge mit einem Lächeln sehen muss“, sagt Münnecke. Die simple Machart passe zur Situation, findet er. Es sei keine richtige Session und darum habe man eben auch keinen richtigen Orden entworfen. (wok)

Wir unterstützen die Künster im Karneval

nitallein

Wir haben die Aktion "Nur zesamme sin mer Fasteloved" mit einer Spende von 111,11€ unterstützt.

 

Ihr möchtet die Aktion auch unterstützen oder euch weitere Informationen einholen? Dann schaut einfach auf www.nitallein.de